Möbel

43 Artikel

pro Seite

43 Artikel

pro Seite

Möbel- ansprechendes Design und Praktikabilität

Beim Möbelkauf wird meistens auf ein schönes Äußeres geachtet, denn nur Möbelstücke die einem persönlich gefallen möchte man sich auch in die Wohnung stellen. Bestenfalls passen die einzelnen Stücke auch noch designtechnisch oder in der Farbgebung zusammen, damit man ein rundes Ergebnis hat. Die einfachste Möglichkeit ist dabei, wenn man sich bei der Einrichtung für eine bestimmte Möbelserie entscheidet. Das hat den großen Vorteil, dass die einzelnen Möbel auch von der Form- und Farbgebung wunderbar miteinander harmonisieren und man sich weiter keine großen Gedanken machen muss. Wie bei der WENKO Möbelserie Oslo aus massivem Echtholz. Die einzelnen Möbelstücke können wunderbar miteinander kombiniert werden und das schlichte weiße Design im Skandi-Look passt auch sonst zu fast jedem Einrichtungstil.

Doch das ist nicht immer möglich, weil Serien aus dem Programm genommen werden oder ein bestimmtes Möbelstück aufgrund der Maße nicht in die eigenen vier Wände passt. Dann ist improvisieren angesagt. Haben Sie keine Angst auch mal etwas außerhalb der Reihe anzuschaffen und trauen Sie sich ruhig auch verschiedene Stile miteinander zu kombinieren. Wenn Sie sich an ein paar kleine Regeln halten entsteht garantiert kein Designchaos. Mischen Sie nicht zu viele Holzarten, das erweckt schnell eine Art Flohmarktcharakter. Beschränken Sie sich pro Raum auf eine Holzart. Das ist besonders bei kleinen Räumen unter 10 m² wichtig. Bei größeren Flächen kann man auch schon mal 2 verschiedene Hölzer mischen.

Zu allen Hölzern können Sie natürlich je nach Gusto Farben kombinieren. Mit weiß kann man beispielsweise gar nichts falsch machen, denn diese Farbe kann problemlos mit allem kombiniert werden. Aber auch alle anderen Farben können eingesetzt werden. Um aber eine Farbexplosion zu vermeiden sollten Sie auch hier nicht zu wild kombinieren. Bei der Farbwahl sollen sie neben weiß und Grautönen maximal 3 Farben in einem Raum kombinieren. Innerhalb der gewählten Farbe sind Sie aber relativ frei und können dann auch hellere und dunklere Abstufungen für Ihr Raumkonzept verwenden.

Wenn Sie sich an diese Regeln halten verfolgen Sie eine klare Struktur und machen garantiert nichts falsch.